Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können daher diese Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

11.04.17 - 18:04 Uhr

Mieterverein begrüßt die Einrichtung der Wohnleitstelle

Der Mieterverein begrüßt es, dass der Magistrat die Empfehlung des Wohnraumversorgungskonzeptes zur Einrichtung einer sog. „Koordinierungsstelle Wohnen“ umsetzt. „Wir haben eine solche Wohnleitstelle schon lange gefordert. Eine weitere Handlungsempfehlung ist die Einrichtung einer „Zentralen Fachstelle für Wohnungsnotfälle.“

Damit geht es aber nicht voran,“ heißt es beim Mieterverein.

Konkret soll „Die Koordinierungsstelle Wohnen“ folgende Aufgaben übernehmen:
- Erhebung der Fehlbelegungsabgabe
- Initiierung/Begleitung der Umsetzung von Maßnahmen des Wohnraumversorgungskonzepts in Kooperation mit anderen Dienststellen und Wohnungsmarktakteuren
- Initiierung oder Durchführung des Monitoring des Wohnraumversorgungskonzeptes
- Aufbau und Begleitung der Koordinierungsgruppe Soziale Wohnraumversorgung

- Feststellung der Dringlichkeitsstufe von Bewerbern für Sozialwohnungen“


„Im Wohnraumversorgungskonzept ist auch vorgesehen, dass die Stadt eine „Zentrale  Fachstelle für Wohnungsnotfälle“ schafft. Hier zeigt der Magistrat leider noch keine Aktivität“, beklagt der Mietervereinsvorsitzende. „Die Fachstelle soll dazu dienen, um die Prävention vor Wohnungsverlust zu stärken und bestehende Wohnungslosigkeit abzubauen. Das Wohnraumversorgungskonzept empfiehlt dazu eine Bündelung der verstreuten bestehenden Kompetenzen und Ressourcen zur Hilfe in Wohnungsnotfällen an einer zentralen Stelle innerhalb der Verwaltung. Eine zusätzliche Personalstelle ist dazu nicht erforderlich. Vorbild ist Wetzlar, wo es eine solche Einrichtung schon gibt, die sich dort bewährt. Wohnungslosigkeit ist leider ein oft verdrängtes Problem, über das selten offen gesprochen wird. Aber in Gießen mit seinem Mangel an bezahlbaren Wohnungen  ist  Wohnungslosigkeit/Obdachlosigkeit durchaus ein Thema, dem Aufmerksamkeit zukommen sollte.“