Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können daher diese Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Pressemeldungen

05.02.2018

Gießener Amtsgericht urteilt zu Mietnebenkosten

Da jede zweite Betriebskostenabrechnung nach Feststellung des Mietervereins fehlerhaft ist, kommt es vor, dass darüber auch vor Gericht gestritten wird. Über den Ausgang einen solchen Prozesses vor dem Amtsgericht Gießen...mehr ►

30.01.2018

Das kleine 1x1 bei der Prüfung der Betriebskostenabrechnung

Betriebskostenabrechnungen sind für die meisten Mieter ein Buch mit sieben Siegeln. Vor der Prüfung des Zahlenwerks schrecken sie zurück. Doch das ist ein Fehler, denn sehr viele Abrechnungen sind fehlerhaft. Der Mieterverein...mehr ►

28.01.2018

Energetische Modernisierung der Wohnbau lohnt für Mieter nicht

Jetzt hat auch die Wohnbau Gießen selber anhand eigener Zahlen plastisch vorgerechnet, dass sich die energetische Modernisierung, wie sie von dem städtischen Unternehmen betrieben wird, für die Mieter nicht rentiert. Damit wird...mehr ►

22.01.2018

Kritik an Flut der Baunormen

„Es ist noch gar nicht so lange her, da war das Bauen deutlich einfacher, billiger, schneller und auch schöner. Von 2007 bis 2014 haben sich die Baukosten im Wohnungsbau um 40 Prozent verteuert, allein wegen immer neuer...mehr ►

18.01.2018

Zweifel am Konzept des 10-Liter-Hauses

Das vom Energieeffizienz-Forum in Heuchelheim propagierte 10-Liter-Haus muss man kritisch sehen. Es ist bei genauerem Hinsehen und Nachrechnen nur selten eine gute Lösung, dient eher der Ertragssteigerung der Baustoffindustrie...mehr ►

16.01.2018

Wohnungsleerstand in Gießen

Wohnungsleerstand sollte es in Gießen, in einer Stadt mit angespannter Situation auf dem Wohnungsmarkt, nicht geben. Doch es gibt ihn.mehr ►

15.01.2018

Zweifel am geplanten Entwicklungskonzept für die Margaretenhütte

„Mit einem „integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept“, man höre und staune über die Ankündigungsrhetorik, will der Magistrat das Wohnquartier an der Henriette-Fürth-Straße attraktiver gestalten. In Gießen ist das Areal...mehr ►

12.01.2018

Skandalös: Legale Umgehung der Grunderwerbssteuer mit „Share Deal“

Wenn Familie Meier oder Schmitz ein Grundstück oder Haus kauft, muss sie brav Grunderwerbsteuer bezahlen. In Hessen sind das stolze 6 Prozent. Wenn aber große Unternehmen wie etwa die Deutsche Wohnen ein Paket von 3.900 Wohnungen...mehr ►

Treffer 1 bis 8 von 12
<< Erste < Vorherige 1-8 9-12 Nächste > Letzte >>